Japan: Mickrige Prämie für WM-Titel

Die Japa­ner sind für ihre Beschei­den­heit bekannt. Das betrifft auch die Ent­loh­nung für die japa­ni­sche Frau­en­na­tio­nal­mann­schaft bei der WM 2011. Soll­ten die „wil­den Nel­ken“ gegen die USA am Sonn­tag im Finale und somit sen­sa­tio­nell den WM-Titel gewin­nen, dür­fen Homare Sawa und Co. nicht auf den gro­ßen finan­zi­el­len Rei­bach hof­fen. Als Prä­mie gibt es ledig­lich 13.000 Euro. Da hat die deut­sche Elf schon mehr für das Errei­chen der K.o.-Runde abkassiert.

WM-Pokal

WM-Pokal der Frauen: USA oder Japan — wer gewinnt die Tro­phäe?. Foto: Wikipedia/WOGERCAN10

Der japa­ni­sche Fuß­ball­ver­band JFA zahlt jeder Spie­le­rin eine Prä­mie von 1,5 Mio. Yen (13.337 Euro) bei einem Sieg gegen die USA. Für den zwei­ten Platz, den Japan jetzt schon sicher hat, erhält jede Spie­le­rin eine Ent­loh­nung von einer Mil­lion Yen (8.891 Euro). Über die Prä­mi­en­zah­lung kön­nen die DFB-Mädels nur müde schmun­zeln, hät­ten sie für den WM-Titel immer­hin die Rekord­prä­mie von 60.000 Euro pro Spie­le­rin bekom­men. Doch trotz des frü­hen Aus­schei­dens im Vier­tel­fi­nale streicht die deut­sche Elf mit 15.000 Euro eine höhere Prä­mie als Japan für den mög­li­chen Gewinn des WM-Titels ein. Ein kur­zer Ver­gleich zu den Män­nern: Japans Män­ner hät­ten bei der Heim-WM 2002 eine Sieg­prä­mie von 30 Mil­lio­nen Yen (rund 270.000 Euro) für den WM-Titel bekommen.

Japan-Team auch von Fukushima-Unglück betroffen

Doch wer glaubt, dass die Nippon-Girls mit dem Ver­band wochen­lang über die Höhe der Titel­prä­mie gepo­kert haben, liegt völ­lig dane­ben. „Wir haben nicht wirk­lich über Geld gespro­chen. Es geht darum, auf dem Platz zu ste­hen und Teil des Tur­niers zu sein“, erklärte Japan-Trainer Norio Sasaki. Schließ­lich hat­ten die Natio­nal­mann­schaft ange­sichts des Erd­be­bens und ato­ma­ren Kata­stro­phe von Fukus­hima andere Sor­gen. Das japa­ni­sche Fuß­ball­zen­trum ist keine 30 Kilo­me­ter vom Unglücks­ort Fukus­hima ent­fernt, so dass lange Zeit die WM-Teilnahme Japans auf der Kippe stand. Umso höher ist die Leis­tung Japans bei die­ser WM einzustufen.

[Gesamt:0    Aver­age: 0/5]